Tier Ethik

Infos zur Tier Ethik

Die Haltung

Als ehemalige Alpakazüchter mit hohem moralischen Anspruch für eine artgerechte Haltung, ist es für uns selbstverständlich, dass wir ausschließlich mit solchen Züchtern kooperieren, die sich einem ähnlich hohen Standard unterwerfen. Alpakas sind Fluchttiere mit starker Gruppenbindung. Daraus ergeben sich zwangsläufig bestimmte Haltungsbedingungen, die auf jeden Fall eingehalten werden müssen. Dazu gehört aber auch, dass die Tiere gemäß ihren Bedürfnissen gefüttert werden, gesund erhalten werden, eine gute medizinische Versorgung erhalten und über ausreichend Wind-, Wetterschutz und Weidegang verfügen. Wir können Sie gerne beraten, wenn Sie unsicher sind. Da wir unser Wissen auch teilen, fragen Sie nach unseren Einsteiger-, Fortgeschrittenen- und Vorbereitungskursen für die Sachkunde.

Die Schur

Die Schur von Alpakas ist Ernte und Gesunderhaltung gleichermaßen. Da Alpakas durch Jahrtausende züchterischer Selektion keinen natürlichen Fellwechsel mehr haben (wie Ihre Urahnen, die Vicunjas) müssen Alpakas grudsätzlich jedes Jahr geschoren werden. (Die Rasse Suri bildet eine artspezifische Ausnahme, wenn der Bauch zum Temperaturausgleich geschoren wird). Vor der Schur steht die gute Haltung und eine angemessene, proteinarme Ernährung. Kranke oder schlecht gehaltene bzw. ernährte Tiere können keine wertvolle Faser produzieren. Die Schur selbst sollte von einem Fachmann/Fachfrau durchgeführt werden, damit zweite Schnitte, also das nachträgliche abscheren von Faserresten das Hauptvlies nicht verunreinigen. Die Art der Schur, die Trennung nach Qualitäten und das Scoring der Faser bis hin zur Verpackung spielen eine große Rolle, ob und wie wertvoll ein Vlies ist. Mittlerweile werden sehr hohe Preise in Europa für gute Alpakafaser aufgerufen, die jedoch alle abhängig sind von der Feinheit und Qualität, aber auch von der Reinheit der geschorenen Faser. Haltungsbedingt starkt verschmutzte oder durch Kot und Urin verunreinigte und riechende Faser  verliert angesichts der zusätzlichen Reinigungskosten erheblich an Wert.

Tier Felle

Es existiert zurecht eine stetig wachsende Anti-Tierfell Lobby. Die grausame Haltung und Tötung der Fell-Tiere ist einfach unerträglich und muss unterbunden werden. Die vollständig Verwertung von Nutztieren, deren natürlicher Tod für die Züchter ein Totalverlust ist, steht jedoch auf einem ganz anderen Blatt.

Kein Alpaka wird wegen seines Fells getötet. Nicht alle Tiere sind den harten klimatischen Bedingungen der Hochanden gewachsen. Besonders Jung- und Alttiere erfrieren in den extrem kalten Wintern und werden so zum Totalverlust für die Alpakafarmer, welche deutlich mehr am geschorenen Vlies, als am Fell verdienen würden. Es gibt eine kleine Zahl an traditionellen Handwerksbetrieben, welche diese Felle aufkaufen und weiterverarbeiten. Wir unterstützen durch den Verkauf dieser Produkte direkt die Manufakturen und Züchter, um deren Verluste abzumilden. Gleichzeitig kommen Sie mit diesen Produkten in den Genuß eines natürlichen und nachhaltigen Luxus, mit der Gewissheit, dass kein Tier geschädigt oder misshandelt wurde. Außerdem helfen Sie mit dem fairen Handel den peruanischen Farmern.